Stellungnahme MdB Lars Lindemann

E-mail:lars.lindemann@bundestag.de
Von: Lars F. Lindemann MdB [mailto:lars.lindemann@bundestag.de]
Gesendet: Donnerstag, 29. April 2010 08:28
An: Bernhard Wedeking
Betreff: Re: Gesundheitssystem: Ausbruch aus der Zwickmühle mit nur 3 Seiten Text

Guten morgen , dann senden Sie dich ihr Buch zur Ansicht bitte mal an mein büro, ich lese es dann gern nach! Gruß Lindemann

Lars F. Lindemann, MdB
Rechtsanwalt

Von: Lars F. Lindemann MdB [mailto:lars.lindemann@bundestag.de]
Gesendet: Dienstag, 4. Mai 2010 09:32
An: bewedie@t-online.de
Betreff: Ihre Mail vom 03.05.2010

Sehr geehrter Herr Wedeking,
sehr geehrter Herr Streit,

wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und entnehmen Ihrer Mail, dass Sie nun mit dem Büro Bender in Kontakt getreten sind.

In Ihrer gestrigen Mail teilen Sie mit, dass Sie das Buch nicht übersenden werden. Im Auftrag von Herrn Lindemann möchte ich Ihnen mitteilen, dass eine Stellungnahme durch ihn ohne das von Ihnen erwähnte Buch nicht erfolgen kann und wird.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Meller
Büroleiterin

Lars F. Lindemann
Mitglied des Deutschen Bundestages
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel :030/227-72792
Fax:030/227-76793

Von: Bernhard Wedeking [mailto:info-oekodom@t-online.de]
Gesendet: Dienstag, 4. Mai 2010 11:44
An: ‚Lars F. Lindemann MdB‘
Betreff: AW: Ihre Mail vom 04.05.2010

Sehr geehrte Frau Meller,

auch Herr Lindemann erhielt das Buch“ Die Geldlawine“. Ich habe persönlich 622 Bücher bei der Poststelle im Maria Elisabeth Lüders Haus abgeliefert, nebst Begleitschreiben.
Die Mitarbeiter dort versicherten uns, das jeder Abgeordnete ein Buch nebst Begleitschreiben in sein Postfach erhalten wird. Siehe Fotos und Anlage.
Vielleicht schauen Sie dort im Postfach nach. Oder jemand aus Ihrem Büro hat das Buch unbekannt zurückgesendet. Ich erhielt 2 Bücher anonym zurück.

Zur Kontaktaufnahme: wir sind dabei mit allen 622 Büros Kontakt aufzunehmen. Unser Arangement ist PARTEIÜBERGREIFEND angelegt.
Die Kontaktaufnahme erfolgt gemäß der Mitgliedschaft der MdB der jeweiligen Ausschüsse.
Es macht ja keinen Sinn mit Abgeordneten / wissenschaftl.Mitarbeitern über ein Fachgebiet zu diskutieren in welchem er sich nicht bewegt.
Nehmen Sie das bitte nicht persönlich. Unser Ziel ist es eine breite Mehrheit zum Nachdenken und Änderung unseres irreperables System zu bewegen.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Wedeking

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antwort von MdB, Gesundheitssystem abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s