Banken, Spekulanten und der Latsis-Clan (Griechenland) sind die Gewinner der Griechenlandhilfe zu Lasten der kleinen Steuerzahle

Diese Nachricht ist an all die MdB gerichtet welche sich unter Fraktionszwang oder eigener Meinungsbildung genötigt fühlen für die Griechenlandhilfe zu stimmen, und damit die Banken, Spekulanten und der reichsten Familien Griechenlands, dem Latsis-Clan (Focus) ,zu Wohlstand und Reichtum zu Lasten der kleinen Steuerzahler führen.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-05/ackermann-griechenland
http://www.focus.de/finanzen/steuern/thewes/schuldenkrise-das-bombengeschaeft-mit-der-griechischen-tragoedie_aid_505446.html

Sehr geehrtes MdB, der Union, der Grünen, der FDP, der SPD und der Linken !
Die mögliche Zustimmung des Parlamentes heute zum Überbrückungskredit für Griechenland mit den Worten, es „gehe um den Bestand der Europäischen Union und der Eurozone“ wiederspricht dem Willen des Volkes.

Nach neuester Umfrage gestern Morgen, 11:00 Uhr bei NTV sprechen sich 87 % der Bevölkerung gegen eine Griechenlandhilfe aus. Ihre Partei und auch Sie persönlich handeln nicht nur gegen den Willen der überwältigenden Mehrheit des Volkes, Sie befinden sich auch in einer weiteren Zwickmühle.

OHNE den Überbrückungskredit ist Griechenland schon am 19. Mai zahlungsunfähig. Dann hat Griechenland gar keine andere Wahl, als aus dem Euro auszutreten und die Drachme wieder einzuführen. Portugal, Spanien, Belgien, Italien und Irland würden folgen. Damit ist der Euro zumindest angeschlagen. Wenn dann noch das hoch verschuldete Frankreich den Franc wieder einführt, um sich per Notenpresse zu entschulden, ist der Euro endgültig tot.

MIT dem Überbrückungskredit ist Griechenland zahlungsunfähig, sobald die Kredite fällig werden. Auf die 300 Mrd. €, die die Griechen heute nicht zurückzahlen können, wurden weitere 110 Milliarden € draufgesattelt. Macht 410 Mrd. €, die die Griechen erst recht nicht zurückzahlen können. Bei der nächsten Kreditfälligkeit müssen in spätestens 2 Jahren weitere ca. 200 Mrd. € neue Notkredite draufgelegt werden. Hinzu kommt, daß Portugal, Spanien, Belgien, Italien und Irland durch Ihre Entscheidung eingeladen wurden, dem Beispiel der Griechen zu folgen. Wie soll das funktionieren? Wer soll das je zurückzahlen? Die Grünen, die Union, die FDP und SPD haben erhebliches Restvertrauen bei den Bürgern eingebüßt (Die Linke sowieso, der Vollständigkeit halber).

Sehr geehrtes MdB, ich kann Ihnen einen Ausweg aus der Zwickmühle aufzeigen. Diesen Ausweg finden Sie in den Kapiteln 3.6.1. und 3.4. des Buches „Die Geldlawine“ des Autors Jörg Gastmann, das ich Ihrer Poststelle persönlich übergeben habe. Ich bin mit zusammen mit Herrn Frank Streit von Paderborn nach Berlin zu Ihnen gefahren, weil ich überzeugt bin, daß wir in Deutschland und Europa kein konjunkturelles, sondern ein strukturelles Problem haben und das Konzept der „Geldlawine“ die Ursachen der Probleme lösen kann. Sowohl in Deutschland als auch in Griechenland.

Sie halten mit dem Buch den Ausweg aus Ihrer Zwickmühle in Händen. Unter welchen Umständen wären Sie bereit, die Lösung zu durchdenken und nicht reflexhaft alles abzulehnen, was von engagierten einfachen Bürgern kommt?

Eine aktuellere Version der Tabelle 3.6.1. finden Sie auch im Internet unter http://www.bandbreitenmodell.de/umsatzsteuereinnahmen, und FAQs zu Kapitel 3.4. finden Sie unter http://www.bandbreitenmodell.de/faq. Rufen Sie doch den Autor einfach mal an, wenn Sie Fragen haben! Siehe http://www.bandbreitenmodell.de/kontakt

Für eine durchdachte Antwort (bitte keine Textbausteine) wären wir sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen.
Bernhard Wedeking

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bundestag, Griechenland abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s